über goldkind


Nach meiner Ausbildung als Edelsteingraveurin und dem Bachelorstudium Intermedia Design hat mich mein Partner und passionierter Radfahrer 2014 in die Radsportszene eingebunden und mir mit der Zeit das radeln schmackhaft gemacht.


Im März 2016 habe ich mit der individuellen Gestaltung von Rennradschuhen begonnen. Der Grundgedanke war, jedem Radfahrer die Möglichkeit zu geben, einen Schuh nach seinem Geschmack und vielleicht außergewöhnlichen Wünschen zu bekommen. Im Laufe der Zeit habe ich viele eindrucksvolle Kunden kennengelernt, die mir von Schicksalsschlägen und wichtigen Momenten und Themen ihres Lebens erzählt haben. So traf ich auch einen totkranken Hobbyfahrer, für den es ein wichtiges Anliegen war, seine Geschichte auf den Radschuhen als Kunstwerk immer mit sich zu tragen. 


Meinen Besuch bei der Internationalen Fahrradmesse  Eurobike 2016 in Friedrichshafen habe ich genutzt, um meine Geschäftsidee und den Namen Goldkind bei Kunden und Geschäftskunden vorzustellen. Was mir hier auffiel: Customized Design war bereits in aller Munde und vielleicht sollte ich meine Designkenntnisse auch auf andere Kleidungsstücke und Werbemittel der Branche übertragen.


Im Herbst 2016 bekam ich die Möglichkeit, für das Profiteam BIKE AID aus dem Saarland ein neues Design für das Cycling Kit 2017 zu entwerfen, die zu Biehler Sportswear in Produktion gingen. Dieses Design wird nun Grundlage für alle weiteren Design- und Medienauftritte für das Team BIKE AID sein.

Ein aufeinander abgestimmtes Design ist für den eingefleischten Radfahrer wichtig. Man kann ihm ein bisschen Eitelkeit nicht verübeln, immerhin verbringt dieser täglich viele Stunden auf dem Rad und will sich in seinem Outfit gut fühlen. Die Designs der Fahrradkultur haben sich in den letzten Jahren stark auf ein einheitliches Gesamtkonzept hinentwickelt, das sich bis ins letzte Detail ausspinnen lässt und hier kommt Goldkind Design ins Spiel. Ziel sollte es sein, ein stimmiges Erscheinungsbild für jeden Radfahrer und jeden Verein, jedes Team zu schaffen und zwar auf alle Komponenten zuende gedacht. Das Design auf Helme, Schuhe, Socken, Trikots, Brille, Vereinslogo und zugehörige Medienauftritte „aus einem Guss“.